reflections

Ihr habt es ja nicht anders gewollt ;)

Hey Leute Also da ich ja immer noch keinen Themenvorschlag von euch bekommen hab, habe ich mir jetzt selbst was ausgedacht. Kommentiert, kritisiert und verbessert bitte alles was euch auffällt, würde mich echt freuen. Ich weiß ja nicht, ob euch das Thema so gefällt :S Naja ich wünsch euch jetzt erstmal viel Spaß bei Teil 1 meiner Geschichte, Teil 2 kommt dann nächste Woche LG eure Emma :D ------------------------------------------------------------------------------------------ 31. Oktober. Heute Abend war Halloween, Bella hatte mich zu ihrer Party eingeladen und ich hatte absolut keine Idee, als was ich mich verkleiden sollte. So eine Scheiße! Also gut, Bestandsaufnahme im Kleiderschrank: ein Haufen gewöhnlicher Klamotten, die ich jedoch alle noch brauchte und somit auch nicht zerschneiden konnte, ein paar Kleider, darunter meine beiden schwarzen Ballkleider, die zerschnittene Karneval-Hose, die ich aber auch nicht anziehen konnte, sonst hätte ich ja das gleiche Outfit an wie Karneval. Alles in allem eine schlechte Voraussetzung für ein ordentliches Kostüm! Seufzend holte ich meinen Hexenhut aus der Kommode, nahm eins der beiden Ballkleider aus dem Schrank und ging ins Bad. Also doch als langweilige Hexe. Ich ging unter die Dusche, wusch mich, zog mich an, ich war resigniert weil ich mal wieder das schlechteste Kostüm tragen würde. Es war immer das gleiche, so langsam fragte ich mich, wo meine Freundinnen immer ihre genialen Ideen herbekamen. Gerade als ich fertig war mit Haare föhnen kam meine Mama ins Badezimmer. "Oh, hast du in eine Steckdose gefasst?", scherzte sie, ich warf einen Blick in den Spiegel und seufzte. Meine Haare machten mal wieder, was sie wollten und standen in alle Richtungen ab. 'Nun ja, als Hexe ist die Frisur vielleicht gar nicht so schlecht', dachte ich mir und war froh, meine Haare nicht auch noch irgendwie in Form bringen zu müssen. Ich war nämlich schon ziemlich spät dran. Rasch lief ich in mein Zimmer, warf meine Schlafsachen in eine Tasche und lief zur Wohnungstür. Meiner Mutter rief ich ein: "Wir Können!" zu, denn sie würde mich zu Selena bringen. ------------------------------ Bei Selena angekommen sah ich, dass sie und Melody schon an der Tür standen und auf mich warteten. "Hi Leni, hi Mel! Sorry, dass..." "Na endlich", schnitt Melody mir das Wort ab: "Wir haben mal wieder nur auf dich gewartet, Lu!" Eigentlich hieß ich Lucy, aber mittlerweile gab es kaum jemanden mehr, der mich so nannte. Sogar die Lehrer sprachen mich mit Lu an. Und ich war auf so gut wie jeder Party zu spät. "Tut mir ja wirklich leid, aber..." "Ist schon gut, brauchst dich nicht rauszureden.", grinste jetzt auch Selena. "Komm lieber rein, wir haben alle Hunger!" "Ihr hättet ja nicht auf mich warten müssen!", brummelte ich und folgte meinen Freundinnen ins Haus. Im Selenas Zimmer saßen alle auf dem Boden, die Pizzakartons standen schon geöffnet auf dem Boden. Als wäre mein "Hey Leute!" ein Befehl gewesen stürzten sich alle gleichzeitig auf die Pizza. "Lasst ihr mir auch noch was über?", grinste ich und Sophie, die zusammen mit Melody meine beste Freundin war, reichte mir ein Stück von der Pizza. Sie war als Zombie-Braut gekommen, mit weißem Gesicht und mega geilem Brautkleid. "Einfallsreiches Kostüm", grinste sie mich an: "Wo ist der Hut her?" "Von vor 10 Jahren glaube ich. Oder von meiner kleinen Schwester..." Ich guckte in die Runde. Das einfallsreichste Kostüm hatte natürlich mal wieder Mel, sie sah in der schwarzen Korsage mit den hochgesteckten Haaren und den dunkel geschminkten Augen einfach umwerfend aus. Auch Selena sah als Todesengel nicht unbedingt schlecht aus. Die Jungs hatten (abgesehen von mir) die einfallslosesten Kostüme. Benedict war als Vampir verkleidet und Florian und Nicolaj waren überhaupt nicht verkleidet. ------------------------------ Alles in allem war die Party sehr cool, wobei ich ungefähr die Hälfte des Abends neben ner Freundin im Bad verbracht hatte, die ne halbe Flasche Vodka und ebenso viel Bowle auf leeren Magen getrunken hatte. Nachdem es ihr besser ging bzw. wir sie ins Bett verfrachtet hatten, saß ich mit Nicolaj, Ben, Selena, Melody und Sophie auf der Treppe und tranken Sekt. "Sag mal, Lu hast du eigentlich immer noch keinen Freund?", fragte Ben grinsen und ich schüttelte den Kopf. "Du solltest dir mal n heißen Kerl suchen. Hättest du echt verdient!", meinte Melody. "Geeenau", stimmte Selena ihr zu. "Hey, wir sind alle Single", meinte ich und fügte scherzhaft hinzu: "Lass uns zusammen auf ne Singleparty gehen!" "Geniale Idee!", grinste Sophie: "Wann und wo?" "Also ich würde jetzt lieber ins Bett gehen", gähnte Melody. "Warte, Mel, ich komm mit!", sagte ich und Nicolaj grinste: "Ihr zwei zusammen im Bett?? Heiß!!" "Nico!!", riefen Melody und ich wie aus einem Munde und liefen lachend in Selenas Wohnzimmer, wo wir alle schlafen würden. Dort zogen wir und um und kuschelten uns unter Melodys Schlafsack zusammen, so wie beste Freundinnen das halt machten. ------------------------------ Ich war schon fast eingeschlafen, als ich Melody flüstern hörte: "Lu?? Schläfst du schon?" Ein undefinierbares Geräusch entschlüpfte meiner Kehle und sie lachte. "Hey, lachst du mich aus??" "Nein!", antwortete sie in wenig überzeugendem Tonfall und als ich die Augen öffnete sah ich das freche Grinsen, das auf ihrem Gesicht lag. Ich pikste sie in die Seite und - küsste Melody. Und unfassbarer Weise küsste sie mich zurück. Ich hätte mir wohl Gedanken über den Kuss machen sollen, doch stattdessen küsste ich sie noch einmal, und dann sie mich. Noch eine Weile küssten wir und irgendwann schliefen wir eng aneinander gekuschelt ein.

20.1.13 21:16

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(20.1.13 21:26)
Oooh voll süß die Geschichte Freue mich schon auf den zweiten Teil :D


blackrose18 (20.1.13 21:36)
Daaaanke Hoffe ich bleibe kreativ

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung